Compiègne 2007 - Erinnerungen und viel mehr...
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Bilder Frankreich
  Staatsanwalt Posch ermittelt
  Drehbuch
  Gästebuch
  Kontakt

   Volksbundlife
   Marcello

http://myblog.de/compiegne2007

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wer von uns kennt nicht die interessante sendung von rtl, die es jeden tag (außer sa und so) um 16 uhr zu bestaunen gibt? In der ein staatsanwalt ermittelt bzw, ermitteln lässt?
Zu dieser Sendung werden sich Marcello und Vanessa in den nächsten Tagen und Wochen, ja vllt. auch Monaten ein Drehbuch ausdenken. Es ist noch alles offen. Wer ist der Täter? Ist es diesmal spannender als sonst? Schafft Posch es wiedereinmal die Gangster zu schnappen? Das alles und viel mehr werdet ihr hier lesen können!


Zur falschen Zeit
 
Mittwoch, im Juli. Draußen regnet es in Strömen. Kamera auf eine kleine Bankfiliale in einem Vorort von Köln. Niemand ist in der Bank. Kamera nach drinnen, kitschiger Vorraum, Bankangestellte hinter dem Tresen telefoniert mit ihrem Freund, einem Ermittler der Kripo.
Motorengeräusche, Tür öffnet sich. 2 bewaffnete gestalten, in schwarz gekleidet, strumpfmaske.
Gangster 1: Hände hoch! Und alles geld her!
gangster 2: und das telefon weg! weg hab ich gesagt!


die angestellte legt voller angst das telefon neben sich. man hört die stimme ihres freundes: "was is los? sag doch was!"


sie versucht auf den alarmknopf zu drücken,
doch gangster 1 bemerkt dies und brüllt:
"hände weg vom alarmknopf, geld her!"


er schießt einmal in richtung decke.


startbild <>


die beiden ermittler sitzen im aufenthaltsraum.
Peter ist total aufgelöst und hält das handy noch in seinen händen. sandra sitzt ihm ggenüber.


sandra: du, was ist denn los? warum bist du auf einmalso aufgelöst? is was mit deiner freundin? oder wer war das?
Peter: jaa oh nein,komm, wir müssen los!
sandra: hey, amch ma halblang, wa sist passiert?
Peter: du weißt doch, yasmina, meine freundin, abeitet in dieser kleinen bankfiliale kurz vor köln. und grad hab ich mit ihr telefoniert. aber dann hab ich so stimmengehört und einen schuss und dann hat sie aufgelegt, das war bestimmt ein banküberfall,, jezz komm doh endlich!


er springt auf und zieht sandra mitsich.
...
Was die beiden Ermittler und Staatsanwalt Posch am Tatort erwartet, ist noch unklar. Als sie am Tatort ankommen, sehen sie Zwei Personen, die Zwei Sturmhauben in den Händen halten. Sandra und peter rennen hin und nehmen die beiden Verwirrten Personen fest. Doch mehrere Zeugen sagen für die beiden Aus, dass sie unschuldig sind. Die Ermittler gehen ins innere der Bankfiliale. Die Bankangestellte liegt am Boden.
Die Ermittler atmen auf, keine Toten.
Die Bankangestellte wird Ärztlich versorgt, da sie einen Schock erlitten hat,
doch werden die Ermittler die Wahren Täter fassen?


Mehr nach der Werbung...

Sandra ist entsetzt;
die am boden liegende frau blutet aus einer tiefen wunde am oberarm. Sofort ruft sie den krankenwagen an. Auch die SpuSi ist schon da.peter befragt grade die umstehenden zeugen. Erst als die santitäter die verletzte frau wegtragen, sieht er, dass es sich bei der frau um seine freundin handelt. Erschrocken rennt er zu ihr hin.


peter: yasmina, wie geht es dir? Was.. was haben diese schweine mit dir gemacht?“
yasmina: lass nur peter.. sie wollten halt geld.. (erschöpft) .. danke, dass du hier bist.


Peter umarmt sie kurz und rennt zu den beiden personen, die die strumpfmasken immernoch in den händen halten. Kamera auf gangster 1: weiblich groß, rote haare, dreads, schwarze hose, weißes tshirt, schwarze jacke mit sternen. Kamera auf gangster 2: männlich, kleiner als die frau, kurze, gegelte haare, schwarze hose, weißes hemd, schwarze jacke. Beide wirken total verängstigt und eingeschüchtert.


peter baut sich vor den beiden auf und brüllt: „was soll das? Warum habt ihr meine freundin verletzt? Seid ihr noch ganz dicht???“
sandra: peter, komm, n bisschen ruhiger bitte!
Peter: NEEIN! Diese schweine haben meine freundin angeschossen! Ihr seid verhaftet! .


.2 minuten später, die ermittler stehen bei den leuten von der Spusi.


peter: was soll das ganze eigentlich? Hier is kein mord passiert und die täter haben wir doch auch festgenommmen, also, geht anch hause!
spusi mann: tut mir leid, wir amchen unsren job!. ..
kurz darauf erscheint posch am tatort.
Posch: sag mal, habt ihr die beiden schon vernünftig vernommen? Die cheinen ja ganz schön eingechüchtert zu sein!
peter: ja, ich habe die grade ganz schön angeschrien, aber verhört haben wir die noch nicht. Ist doch klar, dass die schuld sind!
Sandra: machen wir gleich noch
Posch: sag mal, glaubt ihr wirklich, dass es die beiden waren? Ich habe die grade kurz gesehn und finde, dass die eigentlich recht nett aussehen. Aber was rede ich da, ich weiß ja selber, dass man es den menchen nicht ansieht. Aber trotzdem: welcher bankräuber ist so doof und läuft mit der strumpfmaske in der hand herum? Irgendetwas stimmt da nicht, da bin ich mir sicher.(nachdenklich)
Peter: was soll da nicht stimmen? Die waren eifnach dumm und fertig! sandra; komm, lass uns auf die wache gehen. ..


ausblende ..kamera auf 2 männer in schwarzen klamotten mit einer plastiktüte voll geld, schäbiger raum, die männer sind fröhlich und klatschen ab, gelächter, laute musik im hintergrund (erst umbrella von rihanna , die letzten töne klingen aus(ellaellaellaelaaeheh), es folgt the sweet escape von gwen stefani)


.. werbung!


Kamera in das Büro der Ermittler. Sandra sitzt am Tisch und liest sich eine Akte durch.
peter kommt herein mit einem Tablett, auf dem 2 Teller mit duftendem essen stehen. Sandra schaut auf und atmet genussvoll ein.

Sandra: peter! Wie hast du das denn so schnell geschafft? Das riecht ganz wunderbar!
peter: Zum Nachtisch gibt’s übrigens Melonen!
Sandra: Wunderbar! Du bist der beste Koch der Welt!
Peter: Ach,die freundin meiner tochter sagt immer: du bist ja recht gut, aber ich kenne einen, der ist vieel besser!…ich weiß bloß nicht genau, wer das ist..
Die beiden machen sich über das Essen her, während Sandra peter erzählt, was sie gerade in den Akten gelesen hat.
Sandra: Also, Posch hat mir die Akte grad auf den Tisch gelegt. Er meinte doch, dass an der Sache was faul ist. Diese beiden können das nicht gewesen sein, sagt zumindest Posch.
(Verächtliches hüsteln von peter.)
Sandra:  also, hier geht es um einen ähnlichen fall, der sich vor einigen jahren hier abgespielt hat. Damals stürmten 2 bewaffnete männer eine bankfiliale in der Kölner Innenstadt. Mehrere Menschen hielten sich in dem Vorraum auf. Die täte rforderten 2 Millionen und schossen wild herum, dabei wurden 2 Frauen lebensgefährlich verletzt. Nachdem ihnen das geld ausgehändigt wurde flohen die täter in richtung autobahn. Dort bauten sie einen unfall und wurden um ein haar von einer vorbeifahrenden streife gefasst. Leider entwischten sie. Der fall wurde nach 2 jahren zu den akten gelegt.
peter: das passt ja. Dumm wie die täter sind bauen sie gleich einen unfall. Und jetzt bleiben sie leider mit den strumpfmasken in der hand vor dem bankgebäude stehen.
sandra: hmm.. erscheint logisch. Aber ich zweifle noch, genau wie posch. SO dumm kann man doch gar nicht sein! Und außerdem: das geld haben sie ja auch nicht!
peter: Trotzdem! Vllt haben sie schon ihre hintermänner getroffen?
Sandra: Lass uns doch erstmal die beiden befragen.


Ausblende Büro, einblende Verhörzimmer


Sandra sitzt der rothaarigen frau gegenüber.
Sandra: also, name, addresse, Alter, beruf und so weiter.
Frau: Vanessa,15,  ich wohne in Bramsche und bin Schülerin.
Sandra: Und wieso raubst du dann hier eine Bank aus? Und dein..äh… der andere … er hat eine Frau angeschossen!
Vanessa: Aber.. wir.. nein… Scheiße.. (bricht in tränen aus)
Sandra: was ist denn los? War das etwa nicht geplant? Warum plant ihr erst einen banküberfall, wenn du hinterher anfängst zu heulen?
Vanessa: Nein… ich kann nichts sagen. Es geht nicht. Ich weiß nicht. (wirkt verwirrt,weint weiter)
Sandra: Soll ich dir einen Kaffee bringen? Mein Kollege wird dich gleich nocheinmal befragen, im Moment befragt er den Anderen.


Ausblende Verhörraum.
Einblende Büro.


peter sitzt dem Mann gegenüber
peter: Also, erstma ihren Namen, alter, adresse.
Mann: Marcel, 15 wohnhaft in Westerstede.
peter: und was bringt dich dazu eine bank auszurauben? Und nochdazu eine unschuldige Frau anzuschießen?
Marcel: Nein!.. (ringt sichtbar mit der fassung) ich habe nicht… (redet mit sich selbst) ich darf nichts sagen..(wieder lauter) ich weiß es nicht.
peter: sag mal spinnst du? DU weißt nicht warum du meine freundin angeschossen hast?
Marcel: … nein…
peter: und was macht du überhaupt hier in köln wenn du in niedersachsen wohnst? Und was hat deine freundin damit zu tun? Hast du sie zu dem bankraub gezwungen?
Marcel: Das ist nich meine freundin! Wir haben uns hier getroffen, weil .. also, wir haben uns in frankreich kennengelernt, wir haben dort zusammen 2 wochen verbracht. Und hier wollten wir uns nun mit den anderen aus unserer gruppe treffen.
peter: und da dachtet ihr, dass ihr noch mal eben schnell eine bank ausraubt?
marcel: … nein…
peter: Okay, anscheinend willst du ja nichts sagen. Aber du kannst dir sicher sein: da du schon 15 bist, wartet eine schöne strafe auf dich und deine freundin!


Ausblende büro.
Einblende aufenthaltsraum.


Sandra und peter trinken kaffee.
Sandra: also, ich glaube nicht, dass diese Vanessa etwas mit dem fall zu tun hat. Sie hat geweint! Und jemand der erst eine bank ausraubt, der weint nicht hinterher. Wie wars bei dir?
peter: er wars, fertig aus. Hat zwar so getan, als wollte er hier nur seine freunde treffen, aber trotzdem, die beweise sprechen eindeutig gegen ihn!
Sandra: naja,befrag du noch mal das mädchen, ich nehme mir den jungen mal vor, wie heißt er eigentlich?
peter: marcel und kommt angeblich aus westerstede.


Ausblende aufenthaltsraum.


Kamera lässt die szenen in denen sandra marcel und peter vanessa befragen vorbeiziehen.
WERBUNG!
Vanessa und Marcel werden wieder freigelassen, da die Bankangestellte anhand der Stimmen erkennen konnte, dass die beiden Personen unschuldig sind.
Vanessa und Marcel verlassen kaum das Gebäude, schon lauert ihnen ein schwarzer Kleinbus auf. Die Hintertür öffnet sich, zwei maskierte Männer springen raus und ziehen Vanessa und Marcel in ihr Fahrzeug! Posch und seine Ermittler bekommen nix von dem ganzen vorfall mit.
Nach einer Stunde klingelt das Handy von Sandra. Posch ist dran und erzählt Sandra eine interessante Story. Was ist passiert? Nimmt der Fall jetzt eine ungeglaubte Wende?
Die Ermittler rennen zu ihrem Fahrzeug. Fahren richtung Bankfiliale. Während dessen erzählt Sandra von Poschs anruf:


Sandra: Posch hat gerade angerufen! Wir sollen zur Bank fahren. Da waren ebend 2 Männer mit Vanessa und Marcel. Wir müssen schauen was passiert ist, sagt Posch.


An der Bank angekommen, sehen die beiden einen schwarzen Kleinbus. Ein Mitarbeiter des Kommisariats, hatte Vanessa und Marcel verfolgt und alles mitbekommen. Vanessa und Marcel in der Gewalt ZWEIER Männer. Werden Sandra, peter und Posch rechtzeitig eintreffen um den beiden zu helfen?


mehr nach der Werbung <>


Sandra: was ist hier los?


Die ermittler stehen vor einer schrecklichen szene:
2 vermummte männer halten maschinenpistolen in den händen und zeigen damit auf vanessa und marcel, die in ihrer mitte stehen.
peter wundert sich, denn er versteht nicht, wie diese szene zu seine, „schuldbild“ der täter passt.
Doch schlau wie er ist schaltet er schnell:
Die wahren täter haben die beiden eifnach nur dazu gezwungen die täter zu spielen!


peter: schnell sandra, wir brauchen das SEK! Die müssn diese männer umstellen!
sandra: in ordnung, ich ruf posch ebn an, der soll das veranlassn!
Gerade als sie zum handy greifen will spricht einer der gangster durch ein megaphon zu peter und sandra.
Gangster 1: wir verlangen von euch, dass ihr 2 tage wartet, bis ihr anch uns fahndet. In der zeit werden wir uns ins ausland absetzen. Sollten wir mitbekommen, dass ihr schon früher anch uns sucht, setzt ihr damit das leben dieser geiseln aufs spiel! Dies ist ein Spiel anch UNSEREN bedingungen!




Peter und sandra sind ratlos. Es ist nich möglich, dass sie die fahndung erst nach 2 tagen einleiten, die täter sind dann längst über alle berge!



Peter: was sollen wir amchen? Wir können ds leben der geiseln nicht aufs spiel setzn!
sandra:seit wann so besorgt um die beiden? Ich dachte du hälst die für schuldig?
Peter: man, das war vorhin, es sprach jawohl alels gegen sie!
Sandra: ICH habe an die beiden geglaubt! Und du nicht!
Peter: was soll das denn jetzt? Wollen wir uns jetzt dadrüber streitn? Sag mir lieber was wir jezz amchen können!
sandra: ich würde mal sagen, dass wir keine möglichkeit haben. Aber vllt können wir uwe auf sie ansetzn?
Peter: wer is uwe? Ach, du meinst unseren versteckten ermittler den posch so hochlobt?

Sandra: j genau den, er aht doch schon bei unserem letzen fall geholfen!
Die ermittelr stimmen scheinbar den Bedingungen der bankräuber zu.
Nachdem diese verschwunden sind, rufen sie Uwe an.
Sandra: du, uwe, wir brauchen dich! Deine fähigkeiten als verdeckter ermittler sind gefragt!
Uwe: worum geht’s?
Sandra: du hast doch bestimmt auch von diesm banküberfall mitbekommen, die beiden jugendlichen, die wir erst festgenommen ahtten, wurden gerade von den wahren bankräubern entführt. Sie fordern, dass wir die fahndung erst in 2 tagen einleiten. Sollten wir das nicht tun, setzn wir das leben von marcel und vanessa aufs spiel.
Uwe: hmm, wenn sie mich erwischen wird’s also ziemlich schrecklich für die beidn.
Sandra: uwe, als ob du erwischt wirst!
Uwe: naja.. möglich ist es ja! Aber ich schaff das schon..
Sandra: aber pass gut auf dich auf, fahr vorsichtig und so, wenn dir was passiert is den beidn auch nich geholfen.
Uwe: sag mal,wie heißn die beidn?
Sandra: vanessa und marcel. Wohnahft in bramsche und er in westerstede.
Uwe: scheiße.. (pause)
Sandra: was is denn los? Kennst du die beiden?
Uwe: ja.. verdammt. Sind die täter bewaffnet?
Sandra: ja, 3 maschinenpistolen. Und ich glaube nicht, dass das alles ist.
Uwe: okay, sind die noch vor der bank? Ich fahre sofort los!
sandra: super, viel erfolg.
Uwe: danke, kann ich gebrauchen..


Kurz nach dem uwe in seinem kleinen unauffälligen(aber getunten) vw golf vor der bankfiliale eintrifft, fährt der schwarze transporter los.
Uwe hat keine ahnung von der szene, die sich im auto abspielt.


Gangster 1: na, wie haben wir das gemacht? Wir sind die besten, die kriegen uns nie!
gangster 2: jau, und die kohle verstecken wir jezz erstma im ausland, ich weiß schon eine geile stelle!
gangster 1: wo n?
gangster 2: als o ich das jezz so sag, vor diesn blagen! Das besprechn wir gleich, lass ma davorne inne tanke, genug zeit haben wir ja, dank des geilen planes, alder, wie geil wir sind!
Gangster 1: ey yo, nu fahr da mal hin. Aber mach die strumpfmaske ab, bevor du aussteigst xD!
gangster 2: für wie blöd hälst du mich? Ich bin ja nich so blöd wie die polizei von uns vermutet! Hahahahahha
Marcel: was seit ihr eigentlich für arschlöcher? Bedroht uns hier mit irgendeiner scheiß waffe und nehmt uns auch noch als geiseln. Hätte nich der bankraub gereicht? Den ihr uns in die schuhe geschoben hat? Reicht das nicht? Ihr seit solche archlöcher!
vanessa: marcello, sei ruhig,oder willst du, dass die dich abknallen?
Gangster 1: hey, mädel, du bist guuut, genau das hatte ich vor!
vanessa: nein! Man, ihr kommt damit nie durch, die erwischen euch doch eh! Irgendwann passiert auch euch n fehler!
gangster 2: kann gut sein, aebr dann vllt in brasilien und da kennt man uns nicht! Und zu deiner frage marcel: ihr seid sehr nützlich für uns!
Marcel: und wenn wir dann einfach zur polizei gehen?
Gangster 1: willst du das leben deiner tussi hier   aufs spiel setzn? Einer bleibt natürlich immer bei uns, in sicherheit. harharhar!


Ausblende gangsterauto.
Einblende tankstelle. Das auto fährt auf den parkplatz. Eine sekunden später sieht man uwes auto in der nähe parken.
Er kurbelt sein fenster hinunter,um eventuell etwas zu hören. Und wirklich, die gangster steigen aus und geben anweisungen an marcel und vanessa.


Gangster 1: los, rauskommen mädel, du hakst dich bei mir ein. Aber unter meiner jacke habe ich eine waffe, weglaufn bringt also nix! Und du, marcel, mein kumpel wird sich um dich kümmern. Auch bei dir is es zwecklos! Jeder versuch zu tümen wird mit dem leebn bezahlt. Aber nich mit dem eigenen!


Uwe denkt: verdammt. Und ich dachte, ich könnte da jetzt hinstürmen und die beiden aus den fängen der gangster befreien, aber nein! Mist.  Ich werde mal ganz unauffällig hinterher schleichen...


.. gesagt, getan. Kaum betreten die geiselnehmer die tankstelle steht auch schon uwe vor der tür. Drinnen nimmt er sich eine zeitschrift und blättert scheinbar versunken in ihr herum doch in wirklichkeit beobachtet er sein umfeld und versucht die situation einzuschätzen. Die täter stehen zusammen mit ihrem beiden geiseln an einem stehtisch und trinken kaffee. Uwe bestellt sich einen hamburger und gesellt sich an den tisch direkt daneben. So kann er dem gespräch zuhören.


Gansgetr 1:  also,wir wollen heut noch compiegne erreichn, das wird ne lange fahrt, aber dafür kenne ich da ein  bombensicheres geldversteck.


Marcel und vanessa werfen sich einen verstohlenen Blick zu. Die gangster bemerken dies nicht, aber uwe, der genau in ihrem blickfeld steht.


Gangster 2: wo denn da? Und warum is das soo sicher?
gangster 1: ach, da is son haus irgendwo da, son europahaus oder son scheiß. Und da drinne is ne gefriertruhe,die hat n doppelten boden. Der platz is bestens!
Gangster 2: woher weißte denn das?
Ganster 1: n kumpelvon mir is der bruder vom haumeister!


Wieder werfen sich marcel und vanessa einen blick zu. Und wieder bemerkt uwe dies. Doch die beiden jugendlich bemerken,d as sie beobachtet werden und sehen die person an, die sie mit ihren blicken so verfolgt.
Sofort umspielt ein lächeln die lippen von marcel und vanessa, denn sie erkennen die person. Sie wissen zwar nicht, dass der uwe, den sie von ihrer frankreichfahrt kennen, zivilermittler ist, aber trotzdem sind sie froh, denn sie sind sich sicher, dass er jedes wort gehört hat. Und so ist es auch.
Glücklicherweise haben die gangster den geheimen blickwechsel der der nicht mitbekommen.
Marcel versucht kontakt zu uwe aufzunehmen, er fragt seine geiselnehmer,ob er aufs klo gehen kann.
Diese lassen ihn gehen, einer von ihnen bleibt zwar vor der tür die zu den toiletten geht stehen, aber marcel ist trotzdem alleine im waschraum. Uwe,dem diese aktion natürlich nicht entgangen ist, kommt wenige sekunden später. Er nickt marcel zu und drückt ihm einen zettel in die hand, auf dem steht:
“keine angst, ich helfe euch“
Als der gangster den waschraum betritt, umzu gucken warum er keine geräusche hört, zerreißt marcel den zettel ganz schnell und lässt ihn im waschbecken verschwinden.
Uwe verlässt vor marcel die toiletten.
Als der gangster mit seiner geisel zurück an den tisch will, wudnert er sich, wo sein kumpel steckt, nimmt aber an, er sei schon im auto.
Dorthin zieht er marcel mit. Doch kaum öffnet er die seitentür, hält ihm schon jemand eine pistole vors gesicht und ruft:
„Hände hoch! Gib mir die waffe!“
Total verängstigt gibt der geiselnehmer die waffe der unbekannten person.
Marcel hat die stimme gleich erkannt, es ist uwe!
Doch wo ist der andere gangster?


Werbung!!(10 minuten vor schluss xD)

Uwe springt aus dem auto der gangster, mit der waffe ind er hand. er legt dem gangster handschellen an und informiert die örtliche polizei, die schon nach wenigen minuten eintreffen. sie nehmen de geiselnehmer mit.

vanessa, marcel und uwe untehalten sich über den fall und darüber, wo der 2 täter sein könnte.

marcel: du, uwe, wie hast du das denn eigentlich gemacht? und seit wann bist du bei der kripo?
uwe: also, nachdem ich mich mit dir da im waschraum getroffen habe, bin ich  zu dem tisch gegangen, an dem vanessa mit dem entführer stand. ich habe einfach mit meiner waffe auf ihn gezielt unds chon hat er angst bekommen. wir sind zusammen zu dem auto, er aht aufgeschlossen, konnte dann aber türmen, das ist das problem, er ist mit meinem auto weggefahren! somit hatte ich aber vanessa schon aus der gewalt der entführer befreit udn es war leicht, den zweiten zuüberwältigen,wie ihr ja gesehn habt.

vanessa und marcel: uwe, das hast du toll gemacht, dankeschön!

uwe: aach, war doch nicht so schwer!..aber jetzt kommt, wir müssen doch den 2. gangster finden! und das geld!
vanessa: meint ihr nicht, dass es sein kann, dass der nach compiegne fährt? um da in der gefriertruhe das geld zu verstecken?
uwe: ja, das ist logisch, also, fahren wir los!

vanessas handy piept: sie aht eine sms bekommen.

marcel: von wem isn die?

vanessa: von josi.oh scheiße, die anderen warten alle in köln auf uns, wir haben die ja noch nich informiert!

marcel: na, dann schrieb schnell zurück!

[ende variante 1]

vanessa. also, ich habe jezz geschrieben, dass uns was schlimems dazwischen gekommen ist und wir nu aufm weg anch compiegne sind, weil wir da ws erledigen müssn.

nach langer, sehr unterhaltsamer fahrt kommen die drei in compiegne an und fahren gleich zur maison de L'europe. dort sehen sie auch schon uwes auto auf dem parkplatz stehen.

schnell schließen die drei die beiden tore, damit de rgangster niht mehr hinaus kann. vorsichtshalber rufen sie auch shcon die polizei an.mutig schleichen sich die drei ins haus und sehen den entführer auchs chon vor der gefriertruhe stehen. er ist noch dabei, das ganze essen hinauszuräumen.




 

 

uwe: hände hoch! und leg das geld da auf den schrank! hände hoch habe ich gesagt!

gangster : jaa.. mache ich ja schon.. (ängstlich)

der täter ergibt sich und die polizei, die kurz darauf über das tor geklettert kommt, nimmt ihn mit.

plötzlich hören uwe, marcel und vanessa ein lautes hupen. sie laufen anch draußen und sehen einen großen, weißen bus vor dem tor stehen. herausgesrpungen kommen:zuerst ina, die blitzschnell über den zaun springt und ruft:

ich wusste, dass wir hierher fahren müssn!

marcel: wieso das denn?

ina: na, ich hab bei peter und seiner freundin gepennt, weil das freunde von meiner familie sind. und da hat er mir das halt erzählt!

auch die anderen compiegner springen aus dem bus und laufen auf die beiden entführungsopfer und ihren retter zu.

nachdem sich alle begrüßt haben kocht uwe zusammen mit stefan (der auch mitgekommen ist) ein wunderbares Essen, und peter, dem es sichtbar schmeckt meint:

jetzt weiß ich endlich, wer mit : "der punkigste koch" und "der superkoch" gemeint is!

die beiden täter kommen für 10 jahre ins gefängnis, ihnen wird freiheitsentzug in 2 fällen und bankraub vorgeworfen.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung